Kreis Ahrweiler: Manege frei für kleine Artisten Jonglieren können wie die vom Zirkus

Der achtjährige Can lebt in einer Wohngruppe, weil das Zusammenleben zu Hause zurzeit nicht funktioniert. Beim Zirkustraining gewinnt er Ruhe, Spaß und neues Selbstvertrauen.

Can (Foto: Herzenssache)
Herzenssache

Can wohnt vorübergehend mit zehn anderen Kindern in einer Wohngruppe in Blasweiler, weil seine Eltern mit ihm überfordert sind. Can fällt es schwer, Regeln und Absprachen zu akzeptieren und seinen Platz in einer Gemeinschaft zu finden. Zunächst brachten ihn die Eltern in eine Tagesgruppe. Als die Maßnahme nicht mehr reichte, kam er in die heilpädagogische Regelgruppe im Leo-Lionni-Haus in Blasweiler. Seine Eltern und seine Schwester besuchen ihn hier regelmäßig, brauchen dabei aber noch Unterstützung. Der Achtjährige ist hier fröhlich und aufgeweckt. In der Wohngruppe gibt es viele Angebote rund um Musik und Sport – für ein kreatives und motorisch begabtes Kind wie ihn ist das ideal. Wenn es weiterhin so gut läuft, wird er in zwei Jahren wieder bei seiner Familie wohnen können.

"Niemand hat gesagt, das kannst du nicht"

Im Mai waren Kinder aus der Wohngruppe zu einem befreundeten Jugendhilfeträger nach Bamberg eingeladen. Die Mädchen und Jungen erlebten hier unvergessliche Tage bei einem Zirkustraining, die das Selbstbewusstsein der Kleinen enorm gestärkt haben. Die Kinder äußerten sich begeistert mit Sätzen, wie "Niemand hat hier gesagt, du kannst das nicht" oder "Da konnte ich mal zeigen, was ich kann". Daraus wuchs der Wunsch nach einem eigenen, regelmäßig Zirkustraining in der Heimat. Und diesen möchte der Verein Kleiner Muck mit Hilfe von Herzenssache nun erfüllen. Der Kleine Muck e.V. ist ein anerkannter Träger der Jugendhilfe, der 2020 sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Der Verein sitzt zwar in Bonn, hat aber in Rheinland-Pfalz stationäre Gruppen für 32 sozial benachteiligte Kinder in Blasweiler, Staffel und Oberwinter, die nun von dem Regelangebot profitieren sollen. Das wöchentliche Zirkustraining soll im Mehrgenerationenhaus in Bad Neuenahr stattfinden. Hier können die Kids spielerisch ihr Körpergefühl verbessern und neue Fähigkeiten entdecken. Auch lernen sie, dass es die Gemeinschaft stärkt, wenn alle sich an Regeln halten und was Teamgeist bewirkt. Einmal im Jahr bekommen die Kinder die Möglichkeit, im Rahmen einer Zirkuswoche für ihre eigene Aufführung zu trainieren und in einer Show im echten Zirkuszelt ihr Können zu präsentieren. Nach und nach soll das Angebot so bekannt gemacht und für alle Kinder in der Region geöffnet werden.

STAND