Hartmut Engler zum Herzenssache-Jubiläum Helfen tut gut!

Hartmut Engler mit Herzenssache-Kids (Foto: Carsten Costard)
Carsten Costard

Als ich 2013 die Schirmherrschaft für die Herzenssache übernahm war mir nicht wirklich klar, wieviel Probleme Kinder und Jugendliche zu bewältigen haben, die sozusagen direkt vor unserer Haustür, im reichen Südwesten Deutschlands, aufwachsen.

Ich habe über die Vielfältigkeit der von der Herzenssache unterstützten Projekte gestaunt. Da geht es um die Bekämpfung von Armut, von Obdachlosigkeit. Es geht um Hilfe bei Erkrankungen und sozialen Ungerechtigkeiten, um Förderung von Bildung und Integration.

Beim Besuch dieser Projekte war für mich auch persönlich eine Erfahrung wichtig: Den Kindern und Jugendlichen wird geholfen, sie werden geschützt und unterstützt.

Aber von wem? Von engagierten professionellen aber eben auch ehrenamtlichen, freiwilligen Mitarbeitern, die ihre Zeit und Kraft zur Verfügung stellen, um Missstände zu bekämpfen. Und diese Menschen sind hochmotiviert, geben nicht so schnell auf, und es scheint ihnen Spaß zu machen.

Ich gebe zu, auch ich hatte nach den Projektbesuchen fast immer ein wirklich gutes Gefühl. Vielleicht gibt es für jeden die Möglichkeit vor der eigenen Haustür ein Projekt zu finden, bei dem Mitzumachen sich lohnt, fürs eigene Herz und die eigene Seele. Denen, die die Hilfe brauchen tut das gut, denen, die helfen, tut das gut.

Und die Herzenssache macht durch das Engagement der Mitarbeiter, aber auch und auf unersetzbare Weise durch Ihre Spende, das alles möglich.

Helfen tut gut!

Ihr

Signatur Hartmut Engler (Foto: Live Act Music)
Live Act Music
STAND