STAND

Friedrich und sein Bruder Hannes sind Zwillinge und doch ganz verschieden, denn Hannes ist Autist. Dadurch hat Friedrich schon als kleines Kind gelernt, Rücksicht zu nehmen.

Junge mit und ohne Handicap lehnen sich aneinander an (Foto: Herzenssache)
Herzenssache

Für Friedrich ist die Nähe zu seinem Zwillingsbruder nicht selbstverständlich. Hannes ist pflegebedürftig und auf dem Stand eines Dreijährigen. Zusätzlich ist er eingeschränkt durch seinen Autismus und gibt zu Hause den Ton an. Gemeinsames Spielen ist nur nach Hannes Regeln möglich. Denn wenn Hannes nicht ausgeglichen ist, rastet er aus und schreit viel. Friedrich hat sich früh daran gewöhnt, den eigenen Frust und eigene Bedürfnisse runterzuschlucken. Die Mama der beiden Jungs leidet darunter, Friedrich nicht mehr Aufmerksamkeit schenken zu können und nimmt Beratung in Anspruch. Leider gibt es in der Nähe kein Gruppenangebot für Geschwisterkinder. Umso wichtiger und schöner ist die gemeinsame Auszeit in der Familienherberge, wo Friedrich endlich mal im Mittelpunkt steht…

Herzenssache ist von Anfang an dabei!

Die Familienherberge Lebensweg ist eine Einrichtung für Familien mit pflegebedürftigen Kindern. Während sich das Pflegeteam liebevoll um das kranke Kind kümmert, können die Eltern einfach mal Zeit für sich genießen oder sich beraten lassen. Und die sonst so oft übersehenen Geschwisterkinder bekommen endlich einmal die volle Aufmerksamkeit. Rund 150 Familien haben dieses Angebot seit der Eröffnung 2018 in Anspruch genommen. Herzenssache unterstützt die Einrichtung von Anfang an in der Betreuung der Angehörigen. Denn im Gegensatz zu der Versorgung der pflegebedürftigen Kinder ist diese nicht durch die Kostenträger gedeckt. Mit kreativen, musischen und sportlichen Angeboten ist hier für jeden was dabei. Die gute Arbeit hat sich längst herumgesprochen. So stehen die Aussichten gut, dass das Bundesfamilienministerium die Finanzierung in Zukunft dauerhaft sichern wird. Bis zur Entscheidung in rund zwei Jahren, benötigt die Einrichtung aber weitere Spenden. Herzenssache möchte nochmals helfen.

Eine gemeinsame Erfolgsgeschichte

Herzenssache ist von Anfang an an der Seite der Familienherberge, als Förderer und durch eine umfassende Berichterstattung der Partner. Darunter berührende Beiträge von „SWR Heimat“ sowie 2019 der Besuch der „Kaffee oder Tee“-Expertin Susanne Pypke, die gemeinsam mit den kleinen Gästen eine bunte Herzenssache-Wand für die Einrichtung gestaltet hat.

STAND
AUTOR/IN