STAND

Rund 50 Projekte wurden in diesem Jahr ausgewählt und erhalten unbürokratisch 3.000 Euro. Wir stellen euch an dieser Stelle einige schöne Ideen vor.

Diese Einrichtungen machen jetzt ihre Herzenssache:

Mach' Deine Herzenssache 2020 Das sind die glücklichen Kinderhilfsprojekte

Zwei Kinder mit Down-Syndrom spielen in der Kita (Foto: Herzenssache)
Stuttgart: Mit den 3.000 Euro möchte die Lebenshilfe die motorischen Fähigkeiten der Kleinsten fördern. In der Lebenshilfe-Kita spielen und lernen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam. Jedes Kind ist mit seiner Individualität willkommen. Konkret sollen die Klettermöglichkeiten erweitert werden und auch therapeutisches Bewegungsmaterial würde die Kinder nicht nur zum Toben, sondern auch zum Strahlen bringen. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Worms: Der Verein stimmel-sports aus Worms möchte mit den 3.000 Euro den Kinder-Rehasport ausbauen. Um Adipositas vorzubeugen sollen auch die Themen Gesunde Lebensweise und Ernährung für Kinder und auch deren Eltern als Vorbilder integriert werden. Durch verschiedene sportmotorische Tests trainieren die Kinder nicht nur ihren Körper, sondern auch ihr Durchhaltevermögen und das eigene Selbstbewusstsein. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Kisslegg: Kinder, die mit einem Handicap oder unter finanziellen Sorgen aufwachsen, brauchen in besonderer Weise Zuwendung. Der Verein 'Heilpädagogisches Reiten' ist seit 30 Jahren Experte für Inklusion und arbeitet eng mit Kinderärzten, Psychologen und Lehrern der Region zusammen, um Kinder liebevoll und nachhaltig zu unterstützen. Mit den 3.000 Euro möchte der Verein diesen Kindern im Sommer ein erweitertes Angebot schenken, um den Tieren nahe zu sein. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Freiburg: Durch den coronabedingten Unterrichtsausfall hat sich ein erhebliches Lerndefizit bei Kindern aus Flüchtlingsunterkünften ergeben. Da die meisten Eltern kaum Deutsch sprechen, können sie ihre Kinder nicht bei den Schulaufgaben unterstützen. Die Stadtpiratenschule bietet hier ehrenamtliche Hilfe an. Durch Lesen, Sprechen, Rätseln und Spielen werden die Kinder gezielt gefördert. Lernurkunden und individuelle Hilfen zeigen bereits Erfolge und erleichtern den Einstieg in das neue Schuljahr erheblich. Durch Herzenssache können unter anderem neue Lernmaterialien entwickelt und Raummieten finanziert werden. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Trier: Mit den 3.000 Euro möchte der Verein Fidibus ab Sommer 2020 Kinderrechte-Workshops in Kitas durchführen. Ziel ist es, Kinder und pädagogische Fachkräfte zu sensibilieren, zu ermutigen und zu stärken. Vermittelt wird nicht nur Wissen - das kreative Team macht das Thema auch künstlerisch und musisch für Kinder mit und ohne Behinderrung erlebbar. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Völklingen: Die Reitgemeinschaft Pegasus möchte mit dem Zuschuss den Bau einer Reithalle finanzieren. So haben Kinder, die zum Teil schwerstmehrfachbehindert sind, die Möglichkeit, auch bei schlechtem Wetter mit den Pferden therapiert zu werden. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Kusterdingen: Die Einrichtung ARCHE IntensivKinder bietet pflegebedürftigen Kindern mit Atemhilfe eine optimale Versorgung in einer familiären Umgebung. Mit den 3.000 Euro kann die ARCHE ein neues Pflegebett anschaffen. Das Pflegebett erleichtert nicht nur den Kindern das Leben, es entlastet auch die Pflegekräfte. Die Betten erfüllen alle Voraussetzungen, damit Überwachungsgeräte, Beatmungsschläuche und Notfallmaßnahmen optimal zugeführt werden. Außerdem sind sie so solide angefertigt, dass bei Bedarf auch ein Elternteil bei seinem Kind liegen darf. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Saarland: In Saarbrücken möchte der Verein Donum Vitae schwangere Frauen unterstützen, die an der Armutsgrenze leben. Ob Pamperspatenschaften oder Babykleidung - hier wird mit den 3.000 Euro niederschwellig geholfen, damit Babies gut versorgt ins Leben starten können. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Mainz: Aufgrund von Corona musste der ARQUE e.V. alle geplantne Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Spina bifida bis auf Weiteres absagen. Damit die Kinder nicht so traurig sind, bietet der Verein das Online-Programm #sofafreizeit an. Dahinter steckt eine Reihe von gemeinsamen Spielen und Aktivitäten. Die Teilnehmer*innen erhalten vorab ein kleines Paket für die jeweiligen Aktivitäten, zum Beispiel ein Teelicht, Zahnstocher und Mini-Marshmallows, um sich am digitalen Lagerfeuer Geschichten zu erzählen. Durch die 3.000 Euro von Herzenssache soll es zukünftig auch Quiz-Abende, Malkurse, Rollstuhl-Sportkurse und vieles mehr im Angebot geben. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Walldürn: Kinder und Jugendliche entdecken die Welt in und durch Bewegung. Für Kinder mit seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen trägt Sport nicht zur zur Gesundheit bei, sondern steigert auch das Miteinander und das Selbstwertgefühl. Mit den 3.000 Euro soll deshalb in Walldürn ein Trainingsraum für diese Kinder und Jugendlichen entstehen. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen
Kaiserslautern: Das Team der Malteser Kaiserslautern möchte neu ankommenden Kindern und Jugendlichen ihre neue Heimat vorstellen. Bei kulturellen und umweltpädagogischen Ausflügen lernen geflüchtete Kinder und Jugendliche den Wildpark, das Haus der Nachhaltigkeit und weitere Heimatorte näher kennen. Mit den 3.000 Euro können Fahrtkosten, Eintrittsgelder und Verpflegung für mindestens fünf Exkursionen mit Kindern ermöglicht werden. Herzenssache Bild in Detailansicht öffnen

Die Bewerbungsfrist 2020 ist beendet

Im kommenden Jahr habt ihr wieder die Chance euch auf 3.000 Euro für euer Kinder- oder Jugendhilfsprojekt zu bewerben. Ihr möchtet auf dem Laufenden bleiben? - Dann abonniert gerne unsere Förder-News.

STAND
AUTOR/IN