Mit dem Präventionsangebot “Löwenzahn” die seelische Widerstandskraft stärken

Saarbrücken: Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien stärken

STAND

In Deutschland leben rund 3 Mio. Kinder in suchtbelasteten Familien. Um den Umgang damit zu lernen, bringt der Herzenssache-Bus sie in Saarbrücken zu einem Gruppenangebot für Kids. 

Herzenssache-Projekt Löwenzahn Mädchen (von hinten zu sehen) spielt mit zwei Papierautos (Foto: Herzenssache)
Herzenssache

Kinder vor einer Abwärtsspirale bewahren 

Fast jedes sechste Kind in Deutschland lebt in einer suchtbelasteten Familie, was für die Kids oft viele Herausforderungen mit sich bringt. Um den Umgang mit Krisen und den eigenen Gefühlen zu lernen, bietet die Psychosoziale Beratungsstelle der Drogenhilfe Saarbrücken gGmbH ein Gruppenangebot speziell für die Kids an – der Herzenssache-Bus bringt sie dort hin. Denn oft haben die Eltern kein Geld für ein Auto oder die öffentlichen Verkehrsmittel. Zudem fehlt den Eltern oftmals eine Tagesstruktur, weshalb es ihnen schwerfällt, Termine einzuhalten. Damit für die Eltern keine zusätzlichen Herausforderungen entstehen, soll ein Bus die Kinder abholen und zum Gruppenangebot bringen. Dort lernen die Kinder den Umgang mit Krisen, stärken ihr Selbstbewusstsein, machen Ausflüge und knüpfen Freundschaften mit anderen Kids aus suchtbelasteten Familien. Mithilfe von Herzenssache können die Kids das Angebot der Bratungsstelle für Drogenhilfe wahrnehmen, um so nicht in eine Abwärtsspirale zu geraten und an einer Sucht zu erkranken wie ihre Eltern.  

STAND
AUTOR/IN