Unsere Hochwasserhilfe in Bildern

STAND
AWO-Herzenssache-Familienfest für betroffene der Hochwasserkatastrophe (Foto: Herzenssache)
Unter anderem unterstützte Herzenssache e.V. unmittelbar nach der Katastrophe mit einer halben Million, um Soforthilfen für besonders stark betroffene Familien aufzustocken. Herzenssache
In Bad Neuenahr-Ahrweiler wurden alle Sporthallen und -plätze und Jugendtreffs durch das Hochwasser zerstört. Um den Jugendlichen in Bad Neuenahr-Ahrweiler wieder einen Ort zu geben, an dem sie in ihre Freizeit verbringen können, richtet der Verein Fluthilfe-Ahr e.V. einen Jugend-Treffpunkt mithilfe von Herzenssache e.V. ein. Fluthilfe Ahr e.V.
Das Besondere: Die Jugendlichen entscheiden selbst, wie der Jugend-Treff aussehen soll. Fluthilfe Ahr e.V.
Wichtig ist es, Kinder und Jugendliche unmittelbar am Wiederaufbau zu beteiligen, um aus dem Gefühl der Ohnmacht zu kommen. Wie auch hier beim Projekt "Clean Up nach der Flut". Clean River Project / Stephan Horch
Rund 4.500 Jugendliche werden in den nächsten Jahren im Hochwassergebiet beteiligt. Dann wird nicht nur gemeinsam das Ufer von Plastikmüll gereinigt, sondern auch gemeinsam recycelt! Clean River Project / Stephan Horch
Gleichzeitig lernen die Jugendlichen die Zusammenhänge von Klimaschutz und solchen Katastrophen kennen und bekommen viele Tipps zum achtsamen Umgang mit der Natur. Clean River Project / Stephan Horch
Neue Perspektiven gibt es auch für die Kleinsten: Um die Erlebnisse der Fluchtnacht zu verarbeiten, erhalten Kinder in Grundschulen im Flutgebiet die Möglichkeit, die Flut künstlerisch zu verarbeiten. Unter kreativer Anleitung können sie zum Beispiel ein zerstörtes Klassenzimmer neu gestalten. Mus-E e.V.
Unter dem Motto "ICH-DU-WIR" hat der Verein Lernen Fördern Sinzig e.V. eine Projektwoche ins Leben gerufen. Hier haben die Kinder die Erfahrung gemacht, dass sie gemeinsam mehr erreichen können als allein. Lernen Fördern Sinzig e.V.
STAND
AUTOR/IN
Herzenssache