Mobile Beratung schließt Lücke in der Versorgung

Rheinland-Pfalz & Saarland: Fetales Alkoholsyndrom früh erkennen

STAND

Philipp hat viel mitgemacht, bevor er im “Sonnenhof” endlich Hilfe fand. Dass er FASD hat, wurde lange Zeit nicht erkannt. Heute ist er 20 und hilft jüngeren Betroffenen.

Zwei junge Männer stehen gemeinsam in der Küche (Foto: Herzenssache)
Philipp (rechts) ist heute Vorbild für andere Bewohner wie zum Beispiel Steven. Herzenssache

LIVE soziale Chancen e.V. wurde vor über zehn Jahren durch Philipp, der damals erst sieben war, sensibilisiert. Der Junge lebte in einer der Wohngruppen und die Pädagog:innen konnten ihm mit bisherigen Ansätzen nicht helfen. Erst nach langer Suche und intensiver Diagnostik stellte sich heraus, dass Philipp eine angeborene Behinderung hat - das Fetale Alkolsyndrom (FASD)- und eine ganz spezielle Form der Unterstützung und Förderung braucht. LIVE soziale Chancen e.V. gilt inzwischen als erfahrener Ansprechpartner für FASD, viele fragen hier nach Schulungen und Beratungen, da es kaum Anlaufstellen gibt. Deshalb hat der Verein ein Konzept für eine mobile Fachberatungsstelle für Rheinland-Pfalz und das Saarland entwickelt. Diese soll Betroffenen und Bezugspersonen helfen, mit den Auswirkungen dieser Behinderung im Alltag besser klarzukommen.

Geplant ist, ein Netzwerk aus FASD-Ansprechpartner:innen aufzubauen. Dazu gehört es, Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, Multiplikator:innen, Kinder und Jugendliche zu schulen. Herzenssache hilft mit einer Anschubfinanzierung.

Zur sicheren Online-Spende Jetzt spenden und helfen!

Mit Ihrer Spende helfen Sie Kindern und Jugendlichen im Südwesten. Jeder Euro, den Sie spenden, kommt an. Vielen Dank.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
Herzenssache