Projektbesuch Herzenssache-Botschafter Mark Forster bei "Kreativ statt kriminell"

Projektbesuch Herzenssache-Botschafter Mark Forster bei "Kreativ statt kriminell"

Mark Forster beim Projektbesuch (Foto: SWR)
Mark Forsters erste Annäherung an das Porträt aus Holzspänen: Kann dieser Holzhaufen am Ende wirklich mal aussehen wie das Gesicht des Herzenssache-Botschafters? Künstlerin Michaela Niermann erklärt Mark ihr Kunstwerk, das sie gemeinsam mit den Jugendlichen vom Projekt "Kreativ statt Kriminell" vorbereitet hat.
Eine Kunst für sich: Unter fachmännischer Anleitung von Max wird Mark Forster in die Bedienung der Heißklebepistole eingewiesen.
Natürlich ist auch genug Zeit für Fotos mit dem Star und den Jugendlichen aus dem Herzenssache-Projekt.
Und auch eine Live-Kostprobe seines Hits "Auf dem Weg" gibt es für die Jugendlichen. Nadja und Vanessa begleiten den Sänger auf improvisierten Trommeln.
Nach gemeinsamen Basteleinsatz ist das Werk vollendet - und kann sich sehen lassen: Unser Herzenssache-Botschafter Mark Forster macht auch auf dem Porträt aus Holzspänen eine gute Figur!
Doch damit nicht genug. Natürlich hat Mark die Chance genutzt und sich gleich gemeinsam mit den kreativen Jugendlichen an seine "Licht.Gestalt" gemacht.
Da kann man auch ruhig mal stolz sein bei so viel geleisteter Arbeit. Bitte recht freundlich für's Gruppenfoto!
Für Herzenssache gibt es noch eine Überraschung: Nicht nur ein Porträt von Mark Forster sondern auch dieses Herzenssache-Symbol haben die Jugendlichen aus Holzspänen erschaffen.
Ein bunter Anstrich fehlt dem Herzenssache-Kunstwerk noch: Mit roter und schwarzer Farbe wird dem Bild der letzte Schliff gegeben.
Noch die Unterschriften der kreativen Künstler und dann ist auch das Herzenssache-Bild fertig und wird von Mark Forster stellvertretend für unsere Kinderhilfsaktion in Empfang genommen. Klasse!

Mark Forsters erste Annäherung an das Porträt aus Holzspänen: Kann dieser Holzhaufen am Ende wirklich mal aussehen wie das Gesicht des Herzenssache-Botschafters? Künstlerin Michaela Niermann erklärt Mark ihr Kunstwerk, das sie gemeinsam mit den Jugendlichen vom Projekt "Kreativ statt Kriminell" vorbereitet hat.

STAND