STAND

Am 10. Mai 2020 sollte der Mainzer Gutenberg-Marathon in seine 21. Runde gehen. Trotz Corona haben sich nun einige Jubiläumsläufer zusammengefunden, um die Serie für den guten Zweck fortzuführen.

Der Corona-Lockdown bedeutete auch die Absage des Gutenberg-Marathons, der am 10. Mai wieder durch die Landeshauptstadt laufen sollte. Das ist für die tausenden Läuferinnen und Läufer ein Schock, steht doch der größte rheinland-pfälzische Lauf-Event bei vielen fest im Kalender. Ganz sicher auch bei denjenigen, die diesen Marathon schon seit Beginn an mitlaufen. Aber Not macht bekanntermaßen erfinderisch – und so wuchs schnell der Wunsch, ein Zeichen zu setzen und diesen 10. Mai 2020 in die Serie einzureihen.

"Weil Unterstützung und Solidarität im Moment besonders wichtig ist."

Daniel Kiefer, 2019er Jubiläumsläufer

Unter den „Jubiläumsläufern“, die anlässlich des 20. Gutenberg Marathons im vergangenen Jahr auf die Strecke gingen, hat sich eine Vierer-Staffel zusammengefunden. Die vier Läufer teilen sich die Originalstrecke, wechseln an den Original-Staffelwechselpunkten und starten zur Original-Startzeit um 09:30 Uhr. Ein fünfter „Jubiläumsläufer“ gibt ihnen Support und radelt als mobile Verpflegungsstation nebenher. Natürlich alles unter Einhaltung der Vorgaben und Abstandsregeln.

Spendenlauf - wie jedes Jahr

Ein Zeichen, dass die Gutenberg-Lauf-Community auch in Corona-Zeiten zusammenhält. Und dieser Zusammenhalt gilt auch Herzenssache: Die Läufer rufen mit ihrer Aktion zum Spenden für unsere Corona-Soforthilfe auf und spenden dabei auch selbst für Kinder und Jugendliche, die unter der Corona-Krise besonders leiden. Wir sagen Danke für dieses große, sportliche Engagement!

STAND
AUTOR/IN