STAND

Eine große Welle der Solidarität zieht durchs Land, viele Menschen im Südwesten helfen sich gegenseitig und unterstützen diejenigen, die durch die Corona-Auswirkungen in Not geraten sind. Beeindruckende Aktionen gibt es von und mit SWR-Kolleg*innen. Eine ganz besondere ist die großzügige Spende von 300 FFP1-Schutzmasken des SWR Pandemie-Krisenstabs an ausgewählte Herzenssache-Einrichtungen. Die Schutzmasken kommen aus den Lagerbeständen der Kantine, die dort momentan nicht gebraucht werden.

“Damit sie aber kurzfristig ihren Zweck erfüllen, haben wir uns entschlossen, sie an Herzenssache-Einrichtungen weiterzugeben”

Thorsten Pfaff aus der SWR MMH Chefredaktion

Die Masken kommen in hochsensiblen Bereichen zur Anwendung, in denen zum Teil schwerstkranke Kinder betreut werden, wie zum Beispiel in der Nachsorgeklinik für krebskranke Kinder in Tannheim oder beim Kinderhospiz- und Palliativteam Saar in Merchweiler.

Helfen tut gut

Der landesweite Mangel an Schutzmasken bereitet auch unseren Herzenssache-Einrichtungen große Sorgen. So suchte das Epilepsiezentrum Kork händeringend bei verschiedenen Stellen nach Atemschutzmasken, die Masken werden dringend gebraucht. Umso größer ist die Freude und Erleichterung bei den Beschenkten. Ein tief empfundenes Dankeschön geht an den SWR.

Herzenssache-Einrichtungen erhalten Maskenspenden (Foto: Herzenssache)
Jochen Solf, Pflegedirektor der Diakonie Kork, bei der Entgegennahme der Masken. Herzenssache

Jetzt spenden und helfen

#ZUSAMMENHALTEN Herzenssache-Corona-Soforthilfe

Macht mit und unterstützt Herzenssache-Einrichtungen vor Eurer Haustür, die durch die Corona-Krise betroffen sind.  mehr...

Herzenssache-Corona-Soforthilfe Schirmherr Hartmut Engler ruft zum Spenden auf

Spendenaufruf Hartmut Engler  mehr...

STAND
AUTOR/IN